Präsentationsportfolio Peer Learning

PEER TUTORING ALS FORM DES PEER LEARNINGS

Was ist Peer Tutoring?

 

PEER LEARNING ist eine neue Lehr-Lernmethode, bei der eine Gruppe in Eigenregie einen Lernprozess durchläuft. Die gegenseitige Wissensvermittlung der Peers (Gleich, Gleichgesinnte) lebt von AUSTAUSCH UND REFLEXION in einem möglichst hierarchiefreien Raum ohne starre Rollen.

Im Vordergrund steht dabei nicht nur der Inhalt sondern gleichermaßen die Stärkung der sozialen Kompetenzen aller Beteiligten.

Eine besondere Form des Peer Learning ist das PEER TUTORINGDie Peers der Lehr- Lerngruppe (sog. Peer Tutees) unterstützen sich gegenseitig und werden darüber hinaus von einer gleichgestellten Person (Peer Tutor_in) in ihren Arbeitsprozessen begleitet und beraten. Diese ist nicht damit beauftragt zu lehren, sondern übernimmt als Ansprechspartner_in eine unterstützende Funktion mit der Aufgabe einen für alle TRANSPARENTEN PRODUKTIVEN RAHMEN zu schaffen und Struktur zu geben (Goy 2005; Girgensohn 2013).

 

 

 

 

(Details)

Was bringt das Peer Tutoring?

 

Über den Austausch auf Augenhöhe werden analytische und kommunikative Fähigkeiten GESTÄRKT UND ENTWICKELT sowie das Selbstvertrauen, in die eigene Fähigkeiten ausgebaut – Fähigkeiten, Kompetenzen und Werte also, die sowohl in die professionelle als auch private Sphäre hineinwirken.

  • Autonomie und SELBSTLERNKOMPETENZ sollen gestärkt werden, denn Lehre und Lernen sind mehr als reine Wissensvermittlung. Es geht also um den Umgang mit Wissen und zu lernen „selbstständig, (selbst)-kritisch und problemorientiert“ zu arbeiten (Uni Bielefeld 2013).

  • Betont wird das miteinander Lernen wie das VONEINANDER LERNEN.

  • Über die HORIZONTALE KOMMUNIKATION werden Berührungsängste, Gespräche zu suchen und zu führen sowie Hilfestellungen in Anspruch zu nehmen, abgebaut.

  • Das eigene REFLEXIONSVERMÖGEN der Studierenden wird gestärkt und sie werden während ihres Studiums langfristig entlastet.

 

 

 

(Details)

Peer Tutoring an der Viadrina

 

- PEER TUTEE WERDEN: Angebote nutzen ! -

Als Tutee kannst du an der Viadrina verschiedenste Angebote annehmen. Du kannst zum Beispiel im Rahmen einer individuellen LERNBEGLEITUNG oder in einer Gruppe deine Kompetenzen in wissenschaftlichem Schreiben oder im Fremdspracherwerb stärken. Schau doch außerdem mal in den LUNCHTIME LESSONS vorbei und informiere dich über verschiedenste Themen deines Unialltages (Stressmanagment, Lern- und Lesetechniken etc.).

 

Die Angebote für alle Studierenden und weiter Informationen findest du unter:

http://www.europa-uni.de/de/struktur/zfs/peer-tutoring/Angebote/index.html

 

 

 

- PEER TUTOR_IN WERDEN -

Die AUSBILDUNG zum/zur Peer Tutor_in erfolgt über eine Dauer von ein bis drei Semestern. Die Ausbildung und die einzelnen Module sind INS STUDIUM INTEGRIERT und werden von allen Fakultäten als Schlüsselkompetenz oder Praxismodul anerkannt.

Die Ausbildung besteht aus drei aufeinander aufbauenden MODULEN und beinhaltet:

Eine QUALIFIZIERUNG zum/ r:

 

Schreib Peer Tutor_in

Sprachlern Peer Tutor_in,

Interkulturelle Peer Tutor_in

 Peer Tutor_in für allgemeine Schlüsselkompetenzen

 Fach Peer Tutor_in

 

 Die Module können auch einzeln dem Studium angerechnet werden. Es wird über die Ausbildung hinweg ein E-PORTFOLIO auf der E-Learning- Plattform MAHARA geführt, in dem die Erfahrungen reflektiert werden.

Am Ende der Ausbildung erwirbt man eine BERUFSRELEVANTE ZUSATZQUALIFIKATION, in dem die einzelnen Schwerpunkte zertifiziert werden. Das Zertifikat kann auch den Einstieg als studentische oder wissenschaftiche Hilskraft an der Viadrina erleichtern!

Weitere Informationen zur Ausbildung zum/r Peer Tutor_in findest du unter:

http://www.europa-uni.de/de/struktur/zfs/peer-tutoring/PT-werden/index.html

(Details)

Wie funktioniert das Peer Tutoring?

 

  • Durch ein symmetrische Machtverhältnis: Das grundlegende Prinzip des Peer-Tutorings ist die Begegnung von Peer-Tutor_innen und Peers „AUF AUGENHÖHE“, die sogenannte horizontale Kommunikation. Zwischen den Studierenden soll eine VERTRAUENSVOLLE BASIS für produktive Lehr-Lern-Prozesse die oftmals hierarchischen Lehrstrukturen im Unialltag ergänzen (Trimbur 1987).

  • Durch HILFE ZUR SELBSTHILFE: Prinzipiell sollen individuelle Lernprozesse unterstützt und angeregt werden, wobei der wissenszentrierte Input nicht im Vordergrund steht (Goy 2005).

  • Durch KLARHEIT und TRANSPARENZ: Peer-Tutoring basiert auf klar und transparent gestalteter Kommunikation, in der ständige Eigenreflexion und Gruppenreflexion möglich wird (Goy 2005).

 

 

(Details)

Gemeinsam lernen!

(Details)

Woher stammt das Peer Tutoring?

 

  • Ursprung des Peer Tutorings liegt in der DIDAKTIK DES WISSENSCHAFTLICHEN SCHREIBENS
  • Entwickelt wurde es in den USA in den 1970er Jahren von Kenneth Bruffee.

  • Bruffee stellte fest, dass sich die Qualität und Quantität von Schreibergebnissen, aber auch die kritische Reflexionsleistungen und Ideengenerierung von Studierenden durch NICHT-HIERARCHISCHE Peer Gespräche und Zusammenarbeit untereinander stark erhöhte.

  • bis heute ist das Peer Tutoring in die Schreibzentren von Universitäten eingegliedert.

  • das Peer Tutoring bezieht sich heute nicht nur auf Schreibkompetenzen, sondern hat eine ERWEITERUNG AUF ANDERE BEREICHE durchlaufen.

 

 

 

(Details)

Ausbildung an der Viadrina - Werde Tutor_in!

(Details)

Quellen

Girgensohn, Katrin (2013): Der Peer Tutoring- Ansatz für den Schlüsselkompetenzerwerb. In: Schlüsselkompetenzerwerb im Lernraum europäische Bürgergesellschaft. SQ-Forum 2/2013, S. 95 -107.

Goy, Antje (2005): Peer-Teaching – Doppelt gelernt hält besser. In: Sozialmagazin, 30. Jg. 4. S. 24-33.

Trimbur, John (1987): Peer Tutoring: A Contradiction in Terms? In: Writing Center Journal. Vol. 7, no. 2. S. 21-28.

Uni Bielefeld (2013): Studierende involvieren: Peer Learning und Peeer Tutoring. http://uni-bielefeld.de/Universitaet/Studium/SL_K5/angebote_lehrende/Lehren-Lernen/ angebot/peer_learning/index.html zuletzt aufgerufen am 13.04.2014.

(Details)

Kommentare

Vanessa Kasprick
14. April 2014, 13:59

Sehr übersichtlich gestaltet und informativ. Durch die grünen Worte kann man denn Text auch querlesen und weiß sofort um was es geht. Die Bilder passen sehr gut zum Thema. Gut gemacht!

Frederieke Reich
14. April 2014, 14:25

Ich schließe mich da an, ihr habt die Seite sehr gut gegliedert, sie wirkt nicht überladen sondern frisch (vielleicht auch durch das Grün, das ich wirklich gut gewählt finde) und ist gleichzeitig informativ. Ihr habt die Absätze gut gegliedert und die Informationen sachlich, verständlich und angemessen dargestellt. Ich finde es sehr gut, dass ihr die Absätze über das Peer Tutoring an der Viadrina so motivierend geschrieben habt.

Nicola Meyer
15. April 2014, 18:02

Liebe Gruppe 1,

ich habe eure Seite gerne gelesen, gerade die grün herausgehobenen Begriffe haben es mir leicht gemacht schon vorweg einen schnellen Überblick zu bekommen. Super haben mir auch die Fragen in den Titelüberschriften gefallen. Da kriege ich immer gleich das Gefühl, dass dahinter auch eine richtige Antwort steckt. Eure Seite fand ich sehr informativ und vor allem schön kurz und knackig. Allerdings ist es mir persönlich etwas zu nüchtern; toll fände ich einen kleinen Hingucker wie zum Beispiel ein Video. Alles in allem aber ein super Ergebnis!

Charlotte Ciesielski
16. April 2014, 08:54

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen: eure Seite hat mir auf Anhieb gefallen! Sie ist einerseits sehr klassisch, aber andererseits total kreativ. Abgesehen davon habt ihr wirklich einen guten inhaltlichen Überblick erstellt. Wenn jemand auf eure Seite kommt und sich fragt: "Peer Tutoring, noch nie von gehört!?", dann wird er/sie schnell und einfach Antworten finden.

Eins ist mir aufgefallen: ihr habt gewissermaßen zwei Ebenen in eurer Seite, die informative "Was ist das?"-Ebene und die etwas werbende "Wo gibt's das?"-Ebene. Vielleicht könnte man zweitere durch solche einklappbaren Absätze ein bisschen vom Rest trennen und gleichzeitig dadurch hervorheben? Nur eine Idee ;-)

Annabelle Kuhm
16. April 2014, 20:56

Eure Seite empfinde ich als die am schnellsten lesbare und angenehmste - da ich selbst oft eher ungeduldig mit langen Texten bin finde ich die Idee mit den grün hervorgehobenen Keywords wirklich klasse, die ein schnelles Querlesen des relevanten Inhalts ermöglichen.

Auch bringt Ihr den Inhalt verständlich und »knackig« rüber - keine Romane dafür ansprechende Fakten.

Extra gut finde ich natürlich auch dass Ihr gegendert habt :) 

Prima!

Anja Bürgel
18. April 2014, 16:13

Eure Ansicht ist sehr übersichtlich. Zudem beschränken sich die Informationen auf das Nötigste. Die Hervorhebung wichtiger Schlüsselwörter macht ein schnelles Querlesen möglich. Außerdem wird die Ansicht dadurch sehr benutzerfreundlich, dass man viele Textblöcke hat und diese nebeneinander und nicht untereinander angeordnet sind. Liebe Grüße :)

Lisa Keding
19. April 2014, 18:38

Schöne Seite, sehr übersichtlich, gute Informationen. Kann man gut querlesen. Durch das Beispiel der Viadrina sieht man, dass es nicht nur eine theoretische Idee ist, sondern dass diese auch schon umgesetzt wurde.
Mir gefallen die grünen Begiffe, da sie das schnelle Lesen einfacher machen. Ich persönlich hätte aber eine andere Farbe gewählt, da das Grün mit den blauen Überschriften nicht ganz so gut zusammen passt.

Franziska Merkel
19. April 2014, 22:47

Ich finde eure Seite sehr übersichtlich, besonders die grünen Stichworte und das Bild im exakt selben Fabrton sind für mich ein Hingucker :-) Die Themen die ihr aufgeführt habt sind auf alle Fälle relevant und sehr informativ für mich! Allerdings wird mir nicht sofort klar, ob die Seite von oben nach unten gelesen werden soll oder von rechts nach links. Die Reihenfolge der Themen ist also etwas verwirrend für mich.

Juliane Pieper
20. April 2014, 19:31

Hallo ihr Lieben, 

zunächst Mal ein großes Lob für die Optik! Ich persönlich habe schnell das Problem, dass Unstrukturiertheit mich an der Aufnahme der Informationen hindert. In diesem Fall neige ich dazu die Informationen lediglich zu überfliegen. Ein strukturiertes Informationsangebot hingegen lädt mich dazu ein, alles bis ins kleinste Detail zu verfolgen... das führte mich dann zu folgenden winzigen Kritikpunkten, hauptsächlich in Form von Rechtschreib-/Grammatikfehlerern:

 

1. im Abschnitt Wie funktioniert das Peer Tutoring? - "durch ein symmetrisches Machtverhältnis" 

2. im Absatz Was bringt das Peer Tutoring? - "in die eigenen Fähigkeiten ausgebaut"

3. im Absatz Woher stammt das Peer Tutoring? - In den letzten zwei Punkten müssten die Satzanfänge groß geschrieben werden.

Zusätzlich ist mir die Herkunft eurer farblich wunderbar abgestimmten Grafik Gemeinsam lernen! unklar.

 

Ich weiß, dass ist jetzt sehr penibel und en detail, aber da ich eure Präsentation an sich überaus gelungen finde (klare Strukturiertheit, angemesseser "load of information", besonders ansprechend: Inklusion des Lesers), sind das nur vier Punkte, die eurem Ergebnis meiner Meinung nach zur Perfektion fehlen ;)

Simon F.
21. April 2014, 13:47

Liebe Leute aus der AG Peer-Tutoring, eure Seite macht optisch echt was her. Das Grün ist ein angenehmer Farbtupfer in der ansonsten auf Herausstellung der wichtigen Informationen bedachten Ansicht. Ihr habt versucht, alle relevanten Dinge mit in eure Präsentation aufzunehmen und musstet wahrscheinlich deswegen an der Erklärung einzelner Punkte sparen. Das ist nachvollziehbar und für eine Übersichtsseite auch angebracht, aber vielleicht wäre es besser gewesen, das Thema Peer-Tutoring nicht erschöpfend in all seinen Positionspapieren zu umreißen, sondern sich auf einige Punkte zu beschränken, die euch besonders wichtig erscheinen. Z.B. "Horizontale Kommunikation" - was ist das überhaupt? Ihr sagt, was es (abstrakt) bewirkt, aber die nicht kundige Leser_in kann das zunächst nicht genau einordnen. 

Was den Arbeitsaufwand des Projekts weit überschritten hätte, aber zu eurem Stil gepasst hätte, wären Pop-Up-Fenster (oder wie man das heutzutage nennt), die Substanz (nicht Funktion!) der einzelnen Peer-Tutoring-Elemente erklären. Ansonsten würde ich einen Stilwechsel bevorzugen, hin zu einer kleinen Auswahl von informativen Elementen aus eurem großen Fundus an Peer-Tutoring-Wissen.

10 Kommentare