Gruppen-Puzzle

Schlagwörter: Gruppen Puzzle, Gruppen-Puzzle, Methode für Gruppenarbeit

Die Methode „Gruppen-Puzzle“ wählen Lehrende, wenn Sie ein größeres Thema behandeln möchten. Ziel dieser Methode ist, dass sich die Lernenden über dieses größere Thema austauschen. Hervorzuheben ist, dass für eine erfolgreiche Wissenserarbeitung jeder einzelne aktiv wird.

Anleitung:

Zunächst wird die gestellte Aufgabe oder das Thema bearbeitet. Danach werden Stammgruppen gebildet (zum Beispiel bezeichnet als A-E). Jeder Einzelne aus allen Gruppen muss die Endergebnisse der eigenen Gruppe verstanden haben. Da die anderen Lernenden ebenfalls nur ein Thema behandelt haben, ist jeder einzelne ein Experte für die Ergebnisse aus der eigenen Gruppenarbeit. Jeder trägt sein Ergebnis einer neuen Gruppe vor. Alle behandelten Themen werden jeweils durch eine Person aus einer Stammgruppe in der neuen Gruppe vertreten (Siehe Abbildung zur Gruppenbildung).

 

Die neugebildeten Gruppen verteilen sich im Raum oder auf mehrere Räume.

Jeder Experte stellt nun den anderen aus der neuen Gruppe die Ergebnisse vor, die man in den einzelnen Stammgruppen herausgefunden hat. Nachdem alle die Ergebnisse vorgetragen haben, geht jeder zurück in die Stammgruppe, um dort die Ergebnisse des Austauschen mit den anderen Experten zu besprechen.

Als letztes folgt eine offene, große Feedbackrunde indem die Vorgehensweise angesprochen wird und worin noch Verbesserungsbedarf gesehen wird.