Der Goldtopf... am Ende des Regenbogens.

Schlagwörter: Konflikt

Der englische Ausdruck Team bedeutet so viel wie "der arbeitsbedingte Zusammenschluss mehrerer Personen zu einer Mannschaft", die als Kombination durch die vorhandenen Talente und das vorhandene Wissen eine größere Wertschöpfung erreichen kann (vgl. Interkulturelles Teammanagement, o.A., S.44). Klingt verführerisch? Bedauerlicherweise gibt es aber immer die Kehrseite der Medaille und wir müssen auch berücksichtigen, dass interkulturelle Teams zu einer der schwierigsten Gruppen gehören. Die heterogenen Teammitglieder haben verschiedene Erwartungen, Ansichten, Arbeitsstile, verfügen über ungleichartige Erfahrungen und Herangehensweisen, was zu problematischen Situationen und Missverständnisse führen kann.

Ja, es gibt Konfliktpotenzial, aber keine Sorge! Das ist völlig natürlich und ein Teil vom Entwicklungsprozess, den wir nicht nur negativ sondern auch positiv betrachten müssen. Wichtig hierbei ist der kompetente Umgang mit solchen Missverständnissen. Oft reichen kleine Interventionen (eine kleine Mittagspause, eine Methodenveränderung oder simple Erklärung, usw.), um ein Problem zu beseitigen. Die Hindernisse gelten nicht als Beschränkungen, Entwicklungsgrenzen oder Stagnation für Teammitglieder, sondern sollten als Aufforderung genutzt werden, als eine Möglichkeit den Gruppenprozess näher und aus einer anderen Perspektive beobachten und reflektieren zu können. Dann stellen wir uns die Fragen, ob sich alle beteiligen konnten, ob die Gespräche nicht abgedriftet sind, ob die richtigen Entscheidungen getroffen wurden und die Zeit eingehalten wurde und am Ende alle mit dem Ergebnis zufrieden sind. Könnten wir etwas verbessern, wenn ja, auf welche Art und Weise und was kann ich für die nächste Teamarbeit in einem interkulturellen Kontext mitnehmen?

Letztendlich folgt nach jedem Regen Sonnenschein und am Ende eines jeden Regensbogens ist ein Goldschatz versteckt.. also haltet durch, wenn es zu leichten Schauern während eurer Teamarbeit kommt, es lohnt sich!