Forschungsprojekt "Strategien für die Institutionalisierung von Schreibzentren an Hochschulen. Eine qualitative Analyse der ExpertInnenperspektive von Leitungspersonen in Schreibzentren"

In diesem Forschungsprojekt frage ich, wie Schreibzentrumsleitende für ihre Schreibzentren Institutionalisierungsarbeit leisten. Mit Unterstützung der DFG war ich ein Jahr lang in den USA, um Experteninterviews mit 16 SchreibzentrumsleiterInnen zu führen und in verschiedenen Schreibzentren teilnehmende Beobachtungen durchzuführen. Meine "home base" war das writing center der University of Wisconsin/Madison unter der Leitung von Brad Hughes. Das Team dieser renommierten Instiution besteht aus über 100 Personen, die für die gesamte, forschungsorientierte Universität mit 40.000 Studierenden zuständig sind.
Die Experteninterviews (vgl. Bogner/Menz 2009, Gläser/Laudel 2010, Meuser/Nagel 2009) habe ich mit den Verfahren der Grounded Theory (vgl. Strauss/Corbin 1996) ausgewertet. Die so generierten Ergebnisse habe ich in aktuelle Diskurse zur Institutionenforschung eingebettet und beziehe mich dabei insbesondere auf Forschung zu Institutional Work (vgl. Lawrence/Suddaby/Leca 2009). Das Forschungsprojekt ist angesiedelt bei Prof. Dr. Andrä Wolter, Institut für Hochschulfoschung, Humboldt-Universität Berlin und ist Grundlage für meine Habilitationsschrift, die an der Kultur-. Sozial- und Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin angenommen wurde.