"Meine Visitenkarte"

Schlagwörter: Meine Visitenkarte, Methode für Gruppenarbeit, Visitenkarte

Die Methode „Meine Visitenkarte“ eignet sich ganz besonders, wenn eine neue Lerngruppe gebildet wird und sich einem neuen Thema gewidmet werden soll. „Meine Visitenkarte“ soll dabei helfen, die Anspannung innerhalb der Gruppe abzubauen, leichter Kontakt mit seinen Gruppenmitgliedern aufzubauen und ins zu behandelnde Thema einführen.

Anleitung:

Jeder Lernende erhält ein Din A 3 Blatt. Jeder Teilnehmer faltet das Blatt in vier möglichst ähnlich große Teile. Dann den eigenen Namen in die Mitte des Blattes eintragen. Als nächstes einigt sich die Gruppe auf vier gemeinsame Satzanfänge. Wahlweise können die Satzanfänge bereits durch eine Lehrkraft oder den Seminarleiter vorab bestimmt worden sein. Jeweils ein festgelegter Satzanfang wird in jeweils ein Rechteck geschrieben. Jeder für sich vervollständigt als nächstes die vorgegebenen, beziehungsweise gemeinsam festgelegten Satzanfänge. Somit wäre die Visitenkarte fertig. Jeder läuft durch den Raum und sucht sich eine Person, die einem noch recht unbekannt ist. Zeigt dem anderen eure Visitenkarte und tauscht euch über die Themen (z.B. durch Unterschiede oder Gemeinsamkeiten) aus.