Unterschiede zu anderen Gruppenformen

 

  • Individuelle Ziele stehen im Vordergrund.

  • Es gibt keine feste Leitung (bzw. Leitung wechselt).

  • Teams sind lösungs- und zielorientiert.

  • Gruppen sind wie "Katalysatoren", können antreiben und als Auffang-becken dienen.

  • Jeder ist jedem Vorbild und unterstützt die/den anderen.

 

Weitere Erläuterungen:

Kathrin Bohl. Erfolgsteams: ein möglicher Weg aus der Individualisierungsfalle? Masterarbeit an der Univiersität Kassel, 2003 (S.1).

Barbara Breske. Ziele erreichen im Erfolgsteam. www.barbara-breske.de (S.3).